Buch / Informationen

Mein erster Roman: "Gemeinsam gegen Einsam"

  • Spalte bearbeiten

Der Tuschel-Verlag präsentiert:

„Gemeinsam gegen Einsam“,

Der Debütroman der Autorin
Sonja von Saldern

24. Juni 2022

Sonja von Saldern veröffentlicht ihren ersten Roman im Tuschel-Verlag: “Gemeinsam gegen Einsam”

Über das Buch:

Auf einer Busreise lernen sich zufällig die beiden zwangspensionierten aber rüstigen Opernliebhaber Gunther Wagner und Siegfried Holländer kennen. Die Senioren schließen Freundschaft und entdecken, dass sie mehr verbindet als die Liebe zum Wein und zur Musik. 
Siegfried leidet an einer Form der Alzheimerkrankheit, bei Gunther wurde Parkinson diagnostiziert.
Um ihren Ruhestand genießen und sich gegenseitig im Alltag helfen zu können, gründen sie eine Senioren-WG. Ihre Kinder sind davon alles andere als begeistert.
Seite an Seite durchleben Gunther und Siegfried zahlreiche Abenteuer.
Eines Tages bittet sie ihre Nachbarin und Freundin Dorotha Nowak, die einen exklusiven Club betreibt, um Hilfe. Die Geschäftsfrau hat einen Brief aus ihrer alten Heimat erhalten. Gemeinsam machen die drei sich auf den Weg nach Estland, der in Dorothas dunkle Vergangenheit führt.

„Gemeinsam gegen Einsam“ mit Gunther und Siegfried – ein amüsanter Gesellschaftsroman mit einem Quäntchen Tiefe.

 

“Gemeinsam gegen Einsam” ist  am 08.07.2022 im Tuschel-Verlag erschienen. Die Druckausgabe umfasst ca. 264 Seiten (ISBN 978-3-9823498-3-1) und kostet € 9,95, das eBook (ISBN 978-3-9823498-4-8) € 4,99, und ist überall im Buchhandel, bei der Autorin sowie direkt über den Tuschel-Verlag erhältlich. Ab 1.März 2023 auch als Hörbuch für 12,95 € erhältlich.

Der Tuschel-Verlag – Stefan Katgeli ist ein Publikumsverlag, gegründet in 2021. Das Verlagsprogramm mit Schwerpunkt Krimi/Thriller sowie Belletristik befindet sich im Aufbau.

Tuschel-Verlag – Stefan Katgeli
Wallstadter Straße 14a
63811 Stockstadt am Main
+49 152 31709506
info@tuschel-verlag.de
www.tuschel-verlag.de

Events, Presse und Bemerkenswertes über "Gemeinsam gegen Einsam"

Rezensionen / Meinungen zu "Gemeinsam gegen Einsam"

Eine Bloggerin: katis_life

Weitere Rezensionen finden Sie unter:

https://www.amazon.de/Audible-Gemeinsam-gegen-Einsam/product-reviews/B0BWK4ZRXJ/ref=cm_cr_dp_d_show_all_

 

 

Rezension aus Deutschland vom 25. Juli 2022

Hubert Q.

Rezension aus Deutschland vom 24. Juli 2022

 
Zwei ältere Männer. Alleinstehend. Beide werden krank, einer bekommt Alzheimer, der andere Parkinson. Für alleinstehende Rentner eine starke Einschränkung der Lebensqualität. Der Gedankenblitz, der beide nach ihrem Kennenlernen durchzuckt: Wir gründen eine Senioren-WG! So kann der eine die Schwächen des anderen ausgleichen – eine brillante Idee! Und auf dieser Basis hat Sonja von Saldern einen Roman geschrieben, der auf der einen Seite alten Menschen Mut macht. auf der anderen Seite aber mit Witz, Humor und ein wenig Spannung brilliert. Danke an den Tuschel Verlag, dass er dieser Autorin die Chance gegeben hat, ihr hervorragendes Erstlingswerk zu veröffentlichen. Von mir eine klare Leseemmpfehlung!
Amazon Kunde

Rezension aus Deutschland vom 6. August 2022

 
Eine sehr einfühlsame Geschichte über das Leben älterer Menschen, die trotz Einschränkung nicht mutlos werden. Sie setzen ihre Pläne durch und befreien sich von der Bevormundung ihrer Kinder. Auf charmante und lebensbejahende Art wird unterhaltsam ein Leben beschrieben, das äußeren Schranken trotzt. Ich hatte angenehme und spannende Stunden und sehe mich bestätigt, dass es auch im Alter Grund zur Freude gibt. D. C..

 

Bad Camberger Buchmesse 2023

24. und 25. September

Der „Autorentreff Bad Camberg e.V.“ hat eine feine Buchmesse für Verlage aus der Umgebung in Bad Camberg veranstaltet. Es war spannend dabei zu sein, um alte Bekannte zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. Herzlichen Dank für eine großartige Organisation an den Vorstand Karlheinz Sellheim und an alle die mitgewirkt haben!

Buchmesse Bad Camberg, Sonja von Saldern
Brina Stein mit Sonja von Saldern
Stefan Katgeli und Wolf von Lojewski
Connie Albers

Beitrag Hessenschau

Bildgalerie zur Veranstaltung

LESUNGEN 2023

Lese- Besuch im Hofgut Goldstein in Frankfurt: Am 22. Juni 2023 wurde ich mit "Gemeinsam gegen Einsam" zu einer Lesung eingeladen

Carmen Simon vom Service- und Betreuungszentrum in Goldstein hat mich eingeladen, aus "Gemeinsam gegen Einsam" vorzulesen
Trotz Hitze waren einige Zuhörerinnen und Zuhörer gekommen. "Gemeinsam" hatten wir viel Freude an der Freundschaft und an Gesprächen über das Leben in späteren Jahren.
Das historische Hofgut Goldstein in Frankfurt liegt im Stadteil Goldsten neben einem Park. Ein malerischer Ort für ein Begegnungs-Zentrum.
Während Corona fand hier eine Häckelaktion statt, um das Geländer zu verschönern. Das Hofgut Goldstein ist ein kreativer Ort, an dem sich kreativeMenschen treffen.

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=hofgut+goldstein&dlnr=1&sei=m8qWZNnpGumM9u8PxsWVoA4

Lesung beim "Herrenausstatter" Heiko Jourdan in Wiesbaden , Oberen Webergasse 45/47
am 26. April 2023

Heiko Jourdan ist wie immer der perfekte Gastgeber und kredenzt den Gästen passend zum Buch "Kloster Eberbach Riesling"
Das besondere Ladenlokal "stattet "Herren wie den Protagonisten Siegfried Holländer aus. Der Pensionär legt viel Wert auf erlesene Kleidung.
Nach und während der Lesung finden tiefschärfende Gespräche über "die Macht der Sprache" mit den Besuchern statt.
Das passende zur Veranstsaltung und zum Thema "Älter werden" findet sich auch in Heikos Laden

Im Familienzentrum findet am 3.März 2023 in Kooperation mit dem Kulturkreis Eppstein Eine Lesung zu "Gemeinsam gegen Einsam" mit Weinprobe statt

Wein Lesung Sonja von Saldern
Lesung mit Wein, Sonja von Saldern und Stefan Katgeli
Mit meinem Verleger Stefan Katgeli gemeinsam zu lesen ist immer besonders. Es entsteht eine besondere Dynamik und für die Zuhörer sind ist "Zweistimmigkeit" spannend.
Lesung mit Wein, Sonja von Saldern
Über die Zusammenarbeit mit Ramon Ollivella habe ich mich sehr gefreut. Mit seinem feinen Gaumen hat er genau die richtigen Weine zur lesung ausgesucht.
Lesung mit Wein, Sonja von Saldern und Leserinnen
Das wichtigste bei einer Lesung ist der Kontakt zu den Lesern. Im direkten Austausch finden Gespräche über das Leben im fortgeschrittenen Alter statt und was dies für Angehörige bedeutet.

Gemeinschaftslesung in Stockstadt am
5. Februar 2023

Lese-Event Spessart, Sonja von Saldern
(v. links) Verleger und Autor Stefan Katgeli, Markus Mattzick, Christiane Landgraf, Sonja von Saldern und Brina Stein. 5 Autoren präsentieren Leckerbissen aus ihren Büchern

Zum " Tag der Künste" präsentiert der Tuschel- Verlag und der Wellengeflüsterverlag einen Büchertisch zwischen Kunst und Musik- Sonja von Saldern liest am 28. Januar 2023

Gemeinschaftslesung Sonja von Saldern
(v.li.) Autor und Verleger Stefan Katgeli, Sonja von Saldern, Brina Stein Autorin, ein unbekannter Schöner, Autorin Brgit Gröger und Veranstalter Peter Elzenheimer
Lesung Tag der Künste, Sonja von Saldern
Am "Tag der Künste" ist das historische Badehaus in Bad Soden voller Musik, darstellender Kunst und Literaten, wie uns. Es war atemberaube zwischen Skulpturen und Gemälden aus meinem Roman vorzulesen. Ein ganz besonderer Moment.

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=badehaus+bad+soden

Buchveröffentlichung/ Lesungen 2022

Lesung beim "Betreuten Wohnen" in Niedernhausen

Lesung Niedernhausen, Sonja von Saldern

Die Lesung im Herrnackerweg 12 in Niedernhausen war spannend. Das Foto zeigt mich beim Signieren. 

Die Veranstaltung kam in Kooperation mit der Organisation „Älter werden in Niedernhausen“ zu  Stande. Ein Wohnmodell bei dem die ältere Generation in den eigenen 4 Wänden wohnt und Betreuung bekommt, wenn es notwendig ist.

Beim Kaffee trinken danach erzählten die Senioren viel gelebtes Leben. Alle haben die Gemeinschaft genossen.

https://de.kompass.com/c/alter-werden-in-niedernhausen-e-v/dea148354/

Premierenlesung am 17. Juli im Kino Casablanca in Bad Soden

Eine wunderbare Location für die erste Lesung, zumal ein Kapitel von "Gemeinsam gegen Einsam in Bad Soden spielt.
Premierenlesung, Sonja von Saldern
Brina Stein, Freundin und Autorenkollegin hat die Lesung moderiert.
Im Wechsel mit meinem Mann Olaf Friedeck haben wir aus drei Kapiteln vor 30 interessierten Zuhörern/innen gelesen.
Drei Autorinnen: v. li Sonja von Saldern, Franziska Franz und Brina Stein. Unter den Gästen waren Freunde, Bekannte und Unbekannte sowie die Krimiautorin Franziska Franz, was mich sehr gefreut hat.

https://www.casablanca-badsoden.de/

 

Am 8. Juli 2022 ist "Gemeinsam gegen Einsam" erschienen: Präsentation auf dem Wochenmarkt in Eppstein

Lesung Idsteiner Wochenmarkt, Sonja von Saldern
Brina Stein vom Wellengeflüster- Verlag hat mich während der Entstehung des Buches begleitet und beraten.
Mein Verleger Stefan Katgeli und ich sind mächtig stolz.

Gemeinsam mit dem „Tuschel- Verlag“ und dem „Wellengeflüster- Verlag“ präsentieren wir zum ersten Mal  „Gemeinsam gegen Einsam“ auf dem Eppsteiner Wochenmarkt.

Eine Vor- Premierensesung findet im Mai 2022 beim VdK- Ortsgruppe Hofheim statt

Mein Verleger Stefan Katgeli vom Tuschel- Verlag und ich lesen zum ersten Mal im Wechsel vor Publikum aus „Gemeinsam gegen Einsam“. Es war spannend vor allem hinterher im Gespräch erste Vorbestellungen aufzunehmen, Fragen zu beantworten und positive Reaktionen zu hören.

Das Lampenfieber war groß.

PRESSESTIMMEN

Auszeit vom Alltag

Autorinnenlesung beim MOKKA-Frauenfrühstück in Hofheim

Lesung Mokka, Sonja von Saldern

© ANNETTE_KRUMPHOLZ Die Autorin Sonja von Saldern sorgte mit ihrem Buch für viele Schmunzler und auch eine rege Diskussion.

15.09.2022 – HOFHEIM

„Neben dem Bett liegen immer Block und Stift bereit“, lacht Sonja von Saldern. Ihre Gedanken und Ideen muss die Autorin jederzeit aufschreiben können. Welche Geschichten dabei herauskommen, konnten zahlreiche Besucherinnen des MOKKA-Frauenfrühstücks am vergangenen Mittwochmorgen erleben.

Sonja von Saldern las aus ihrem Buch „Gemeinsam statt Einsam“ (Tuschel Verlag). Darin geht es um zwei alleinstehende Pensionäre – der eine an Alzheimer erkrankt, der andere an Parkinson. Die beiden lernen sich zufällig kennen und gründen kurzerhand eine Männer-WG. Ihren Krankheiten liefern sie sich nicht aus, sondern nehmen ihr Leben mit viel Witz und Ideenreichtum aktiv in die Hand – trotz aller Herausforderungen, die der Alltag mit sich bringt.

(c) Annette Krumpholz, 14.09.2022, Hofheim, KEB, Katholische Erwachsenen Bildung im Bistum Limburg, Lesung Saldern, Mokka© Annette Krumpholz

Das Frühstücksbuffet ist immer üppig bestückt.

Es ist ein heiterer Roman, der mit humorvoller Leichtigkeit das Leben in seiner teils tragischen Fülle beleuchtet. Die Autorin jongliert geschickt Themen wie Patientenverfügung, schwierige Familienbeziehungen und plötzliche Todesfälle. Wie lebt es sich, wenn man das eigene Ende vor Augen hat? Wie umgeht man die gut gemeinte Bevormundung durch die eigenen Kinder? Vor allem aber geht es in der Geschichte um Menschlichkeit und echte Freundschaft. „Ich will zeigen, dass das Leben trotz allerlei Widrigkeiten lebenswert ist“, betont von Saldern.

Entstanden ist das Werk aus einer Reihe von Kurzgeschichten, die die Autorin schon parat hatte. In ihren Schubladen tummeln sich nämlich schon etliche Erzählungen und Protagonisten, denn bereits seit ihrem zwölften Lebensjahr schreibt sie. Inspiration war seinerzeit die bekannte TV-Serie „Die Waltons“, in der „John Boy“ seine Geschichten immer an einer Schreibmaschine tippte.

Jetzt ihr erstes eigenes Buch in den Händen zu halten, ist für die Autorin „wie ein Traum“. Rund vier Jahre hat das Buchprojekt gedauert, schließlich ist die Mutter einer erwachsenen Tochter noch „richtig“ berufstätig – als Erzieherin und Museumspädagogin arbeitet sie in Eppstein.

Die vielen Fragen der Zuhörerinnen und die rege Diskussion im Anschluss an die Lesung zeigten, wie wichtig es für das eigene Glück und die eigene Würde ist, im Alter selbstbestimmt zu bleiben und selbständig Vorsorge zu treffen.

Das nächste MOKKA-Frauenfrühstück am 12.10.2022 um 9 Uhr hat das Thema „Kinesiologie“. MOKKA ist eine Initiative des Hofheimer Familientreffs in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung Main-Taunus (KEB).

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=keb+erwachsenenbildung

Lesung Sonja von Saldern, Kreisblatt
Frankfurter Neue Presse August 2022
Märchenfee Sonja von Saldern
Eppsteiner Zeitung Juli 2022
Idsteiner Zeitung Juli 2022